Kontakt

Brentanostraße 55, 63755 Alzenau

Tel: 06023/32004-0

Fax: 06023/32004-19

Mail: sekretariat@spessart-gymnasium.de

Mittelstufe Plus

Das Spessart-Gymnasium ist eine der bayerischen Pilotschulen.

Suchen

Anmeldung

Bitte geben Sie bei der Registrierung Ihren Klarnamen an.

Deutschland und Russland - gemeinsam die Zukunft gestalten

Linkbild
Nikolaustag in der Burg Alzenau: Spessart-Gymnasium liefert einen Beitrag zum deutsch-russischen Jahr ...

"Deutschland und Russland: gemeinsam die Zukunft gestalten" ist das Motto des Deutschlandjahres in Russland 2012/13, das Bundespräsident Joachim Gauck und der russische Staatspräsident Wladimir Putin im Sommer 2012 in Moskau eröffneten. Ein Jahr lang veranstalten Deutschland und Russland gemeinsam Projekte in den Bereichen Kultur, Bildung und Wissenschaft sowie Politik und Wirtschaft. In einer kleinen Ausstellung der Ergebnisse des W-Seminars zeigten Schülerinnen und Schüler des Spessart-Gymnasiums gemeinsam mit ihren russischen Projektpartnern die Ergebnisse ihrer Recherchen zu den Schnittstellen deutsch-russischer Geschichte.

Besinnlich eröffnet wurde die Veranstaltung durch Daniel Steigerwalds einfühlsame Interpretation des Prelùdes op. 23 Nr. 5 in g moll des russischen Komponisten Sergei Rachmaninoff auf dem Flügel der Alzenauer Burg.

In ihrer darauf folgenden Rede hoben Svetlana Sumenkova und Aleksandra Bykova, die beiden Lehrerinnen der Moskauer Schule 1227, die zahlreichen Verbindungen zwischen Deutschen und Russen in ihrer tausendjährigen gemeinsamen Geschichte hervor und dankten den deutschen Kooperationspartnern für die herzliche Aufnahme bei ihrem fünftägigen Aufenthalt in Alzenau. Ursula Jebe, die deutsche Projektleiterin am Spessart-Gymnasium, betonte die "Seelenverwandtschaft" zwischen Deutschen und Russen und stellte das Fazit der historischen Kooperation heraus: Der Kalte Krieg sei nun nicht mehr nur geographisch und politisch beendet, sondern auch ideologisch fänden sich kaum mehr Unterschiede in der Betrachtung der großen Ereignisse in der Geschichte.

Die russische Schülerin Ekaterina Guseva sprach deutschen und russischen Partnern aus dem Herzen, als sie aufzeigte, wie über Zusammenarbeit aus Arbeitspartnern Freunde werden konnten. Die deutsche Schülerin Chiara Müller ließ die Geschichte dieses ungewöhnlichen W-Seminars noch einmal Revue passieren, gab die Gefühle der Deutschen bei der Ankunft in Moskau im Oktober 2011 wieder und schilderte die Ängste in der für sie zunächst noch immer exotisch anmutenden russischen Metropole, die durch die herzliche Aufnahme der russischen Partner schnell beseitigt werden konnten, sodass schon letztes Jahr Freundschaften über die große Distanz zwischen Alzenau und Moskau entstanden waren und über Internet weiter gepflegt wurden.

Anschließend stellte Ursula Jebe die Themenschwerpunkte des Seminares vor: Katharina die Große, die Geschichte der Wolgadeutschen, die russischen Revolutionen von 1917 im Vergleich zur deutschen 1918, Gorbatschows Leistungen in der westlichen Hemisphäre sowie Männerfreundschaften in der Politik und das Leben der Sowjets in der DDR waren untersucht worden. Von Interessierten kann die Ausstellung der Ergebnisse in den nächsten Wochen noch am Spessart-Gymnasium eingesehen werden. Tränenreich wurden am Samstag die russischen Partner nach Moskau verabschiedet. Allen Beteiligten war klar, dass sie einschneidende Erlebnisse und tiefgehende Eindrücke gewonnen hatten, die sie für ihr weiteres Leben prägen werden.

Zu danken ist für diese Erfahrung im interkulturellen Lernen ganz ausdrücklich dem Leiter der Uhrenmanufaktur Shorokhoff. Selbst gebürtiger Moskauer stellte Shorokhoff den Kontakt zur Schule 1227 her und ermöglichte den deutschen Seminarteilnehmern die Reise nach Moskau nicht nur durch Bereitstellung von großzügigen Sponsorengeldern, sondern auch durch personelle Unterstützung. Seine Marketingexpertin Anna Zieschang durfte die Reise begleiten und diente nicht nur als Übersetzerin, sondern wies die deutsche Gruppe auch gekonnt in russische Gepflogenheit ein. Jetzt bleibt allen Beteiligten nur das Internet als Mittel zur weiteren Kontaktpflege und die Hoffnung auf ein Wiedersehen in Alzenau oder in Moskau.

Links zur Moskauer Schule 1227: Link1   Link2

[Ein Klick ins Bild startet die Bilderschau]

  • Deutsch-russischer Tag: 1
  • Deutsch-russischer Tag: 2
  • Deutsch-russischer Tag: 3
  • Deutsch-russischer Tag: 4
  • Deutsch-russischer Tag: 5
  • Deutsch-russischer Tag: 6
  • Deutsch-russischer Tag: 7
  • Deutsch-russischer Tag: 9
  • Deutsch-russischer Tag: 10
  • Deutsch-russischer Tag: 11
  • Deutsch-russischer Tag: 12
  • Deutsch-russischer Tag: 13
  • Deutsch-russischer Tag: 14
  • Deutsch-russischer Tag: 15
  • Deutsch-russischer Tag: 16
  • Deutsch-russischer Tag: 17
  • Deutsch-russischer Tag: 18
  • Deutsch-russischer Tag: 19
  • Deutsch-russischer Tag: 20
  • Deutsch-russischer Tag: 21

  • Deutsch-russischer Tag: 22
  • Deutsch-russischer Tag: 23
  • Deutsch-russischer Tag: 24
  • Deutsch-russischer Tag: 25
  • Deutsch-russischer Tag: 8

Simple Image Gallery Extended

Diesen Beitrag hat die Redaktion der Website erstellt.

BB vom 11/1/2011 11:35:08 PM