Zum Hauptinhalt springen

Bronze bei Unterfrankenfinale Handball

Bronze bei Unterfrankenfinale Handball

Elf wackere Handballer des SGA machten sich am Mittwoch, den 25.5.22, auf nach Würzburg, um im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ am Unterfrankenfinale Handball teilzunehmen. Im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger Kitzingen zeigte sich unsere noch recht turnierunerfahrene Mannschaft etwas zu nervös, verwarf gleich die ersten drei Sieben-Meter und konnte so letztlich einer sehr starken und ausgeglichen besetzten Kitzinger Mannschaft nur kurze Zeit Paroli bieten. Im zweiten Spiel steigerte sich das SGA, kämpfte bärenstark, spielte schöne Tore heraus und lag kurz vor Schluss gegen den nächsten Favoriten Würzburg mit 12-11 in Front, musste dann aber doch noch eine bittere Ein-Tor-Niederlage einstecken. Der Gegner Gaibach im dritten Spiel wurde von der Alzenauer Schnelligkeit und Dynamik überrollt und war chancenlos. Sichere Pässe, eine zupackende Abwehr und gelungene Torwürfe gerade auch von den Nicht-Vereinsspielern (Respekt!!!) machten das Zuschauen für Mannschaftsbetreuer und Wechselspieler äußerst angenehm und attraktiv.

Lohn war letztlich eine schöne Urkunde, eine Bronzemedaille und ein großes Stück an gewonnener Erfahrung, mit der im Gepäck man durchaus zufrieden nach Hause fahren konnte: In Unterfranken Platz 3 zu erreichen, das kann sich schon sehen lassen!!!

 

Die erfolgreiche Mannschaft:

Aaron Hocke, Bundschuh Noah, Schütter Lion, Röll Lukas, Funk Paul, Dziallas Leopold, Bundschuh Julian, Becker Paul, Kerber Leon, Alexander Edling, Jonathan Geier, Dietmar Klemm (Mannschaftsbetreuer)

 

Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2009/2010)

Spessart-Gymnasium Alzenau

Deutschhaus-Gymnasium Würzburg

Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen

Franken-Landschulheim Schloss Gaibach

 

Gaibach - Würzburg 6:17

Alzenau - Kitzingen 6:11

Gaibach - Kitzingen 1:21

Alzenau - Würzburg 12:13

Kitzingen - Würzburg 16:11

Alzenau - Gaibach 20:6

 

Endstand:

1. Kitzingen 6-0 48-18

2. Würzburg 4-2 41-34

3. Alzenau 2-4 38-30

4. Gaibach 0-6 13-58