Zum Hauptinhalt springen

Kunst, Projekte

Mein Kunstwerk des Monats

…ist das „Selbstbildnis mit Dornenhalsband und Kolibri" der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo.

Sie ist meine Lieblingskünstlerin. Einerseits, weil ich ihren Stil so sehr liebe und mich ihre Kunst begeistert. Zum anderen aber fasziniert mich fast noch mehr ihre unmittelbare Art zu leben, ihre politische Haltung, ihr Leiden und ihre Liebe. Das zeigt sich auch in ihren Kunstwerken wieder. All das macht sie für mich zu einer wundersamen Künstlerin. (Clara Scheffler, 9+d) (Frida Kahlo, „Selbstbildnis mit Dornenhalsband und Kolibri", 1940, Öl auf Leinwand, 62 x 47 cm, seit 1966 Teil der Nickolas Muray Collection im Harry Ransom Center der University of Texas in Austin)

 

…ist das Gemälde „Sonate Nr. 6 (Sternensonate Allegro)“ des litauischen Komponisten und Künstler Mikalojus Konstantinas (Čiurlionis). 
Seine Bildsonaten können mit einer Theorie der Synästhesie, der Verschmelzung von Musik und Kunst, in Verbindung gebracht werden. Ich finde es sehr interessant, wie er auf die Malerei “Prinzipien der musikalischen Komposition” anwendet. Das Ziel ist, das Bild mit Strukturen musikalischer Formen zu füllen, was meiner Meinung nach gut gelungen ist. (Dilay Bliemeister, Q11) (Mikalojus Konstantinas (Čiurlionis), „Sonate Nr. 6 (Sternensonate Allegro)“, 1908, Öl auf Leinwand/ Papier/ Karton, 61x72 cm)

 

… ist das Gemälde „Tulpenfeld in Holland" des französischen Malers Claude Monet.
Der April macht was er will... 

Aber hier ist er einfach nur bunt, friedlich und voller frisch erblühten Tulpen dargestellt.
Dieses Gemälde ist mein persönliches Lieblingskunstwerk des Monats, da es entspannend und glücklich auf mich wirkt. Genau das, was ich mir von einem Frühling wünsche. (Elena Becker, 10e) (Claude Monet, „Tulpenfeld in Holland“, 1872, Öl auf Leinwand, 66x82 cm, Muśee d‘Orsay, Paris)