Zum Hauptinhalt springen

Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2022

Schülerinnen des Spessart-Gymnasiums erzielen hervorragende Leistungen.

Auch in diesem Jahr stellten sich im Bundeswettbewerb Fremdsprachen Schülerinnen des Spessart-Gymnasiums den anspruchsvollen Aufgaben. Milena Storm und Samanth Luzius, Klasse 8a, konnten dabei im Fach Englisch sehr erfreuliche Ergebnisse erzielen.

Herzlichen Glückwunsch, Milena & Samantha!

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen fördert junge Menschen, die motiviert, engagiert und gut mit Sprachen umgehen. Mit seinem Programm richtet sich der Wettbewerb an unterschiedliche Zielgruppen – über Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen bis zu Auszubildenden können junge Leute an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen. Angeboten werden sowohl Team- als auch Einzelveranstaltungen. Die Prüfungsanforderungen umfassen kreative Formate wie beispielsweise das Erstellen von Filmen und Konzipieren von Theaterstücken als auch klassische Aufgaben zu Grammatik, Wortschatz und Landeskunde.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen gehört zu den traditionellen Schülerwettbewerben in Deutschland und wird getragen von starken Partnern. Er ist ein Projekt von Bildung & Begabung, dem Zentrum und der Anlaufstelle für Begabtenförderung in Deutschland. Bildung & Begabung ist eine Initiative der Deutschen Wissenschaft und wird unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Kultusministerkonferenz der Länder.

Wie in ganz Deutschland engagieren sich auch am Spessart-Gymnasium Lehrerinnen und Lehrer für den Wettbewerb und unterstützen ihre Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung.

Ab 01. Juli bis 06. Oktober können sich interessierte Schülerinnen und Schüler für das Wettbewerbsjahr 2022-23 anmelden. Ansprechpartner sind die Fachlehrkräfte der Fremdsprachen sowie die Koordinatorin des Wettbewerbes am SGA Claudia M. Dornfeld.

Am Donnerstag, 30. Juni 2022, findet für interessierte Schülerinnen und Schüler hierzu eine Informationsveranstaltung am SGA statt. Weitere ausführliche Hinweise unter www.bundeswettbewerb-fremdspachen.de.