Zum Hauptinhalt springen

Sport, Projekte

Sport-Spendenwoche für die Ukraine

In diesem Jahr sollten aufgrund der Corona-Situation die schriftlichen Abiturprüfungen nicht wie üblich in den drei großen Sporthallen stattfinden. Stattdessen wurden die Abiturient*innen auf 18 Klassenräume verteilt. Folglich mussten die Jahrgangsstufen 5-11 an diesen Tagen zuhause bleiben. „Oh nein, schon wieder Distanzunterricht und Arbeitsaufträge!“ - davon hatten die Schüler*innen in den letzten zwei Jahren wirklich genug. Das dachte sich auch die Fachschaft Sport des Spessart-Gymnasiums Alzenau und rief die Abiturwoche spontan als Ausdauersport-Spendenwoche für die Ukraine aus. „Tu was für dich und für andere!“, „Distanzunterricht - aber bitte in Bewegung!“, „Lauf dich fit für den Sommer!“ waren die Schlagwörter, welche zahlreiche Schüler*innen motivierten, Sponsoren (Eltern, Großeltern, Bekannte, …) für ihre sportlichen Aktivitäten zu suchen. So „kosteten“ z.B. acht Minuten Joggen dem Sponsor einen Euro, drei Minuten Fahrradfahren 30 Cent, fünf Minuten Inline-Skaten 80 Cent und zehn Minuten Spazierengehen 1,25 Euro, wobei die Schüler*innen natürlich auch eigene Tarife aushandeln durften. Schlussendlich kam die stolze Summe von 3481 Euro zusammen, welche an den Landrat Herrn Dr. Legler unter dem Stichwort „Ukrainehilfe“ übergeben werden konnte.

Vielen Dank an alle Schüler*innen und Spender*innen für die Teilnahme und Unterstützung dieser Aktion!