Zum Hauptinhalt springen

Troja, Homer und Heinrich Schliemann

Johann Ludwig Heinrich Julius Schliemann, geboren 1822, gilt als Entdecker des antiken Troja, auch wenn die von ihm gefundene Stadt wesentlich älter war.

Seine Faszination für den Dichter Homer war riesig, und so benannte er viele von ihm zutage geförderten Funde nach den Protagonisten der homerischen Epen. Dass schnell klar wurde, dass seine Datierungsversuche falsch waren, ändert nichts an seinem Verdienst, die Archäologie vorangebracht und die Trojaforschung angestoßen zu haben.

Anlässlich seines 200. Geburtstages richtete die Botschaft der Hellenischen Republik in Deutschland einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler altsprachlicher Gymnasien aus, die das Fach Altgriechisch belegen. Aufgabe war es, sich in einem Projekt in Form einer Bildergeschichte, eines Hörspiels, eines Kurzfilms, eines Gemäldes, einer Zeichnung, eines Gedichts oder eines Liedes dem Phänomen Schliemann und Troja zu nähern.

Auch die 9a des Spessart-Gymnasiums nahm am Wettbewerb teil und reichte eine Bildergeschichte zum Thema ein. Ihre Leistung wurde mit einer Urkunde der Botschaft gewürdigt.